Diese Seite ist gerade im Umbau..

 

Das Fasziendistorsionsmodell(FDM) nach Typaldos

Was versteht man unter FDM?

Der Begriff Fasziendistorsionsmodell setzt sich aus 3 Begriffen zusammen:

  •     Faszie
  •     Distorsion
  •     Modell

Der Definition nach handelt es sich beim Fasziendistorsionsmodell um ein anatomisches Modell, in dem alle Beschwerden des Bewegungsapparates in eine oder mehrere von sechs spezifischen Distorsionen eingeteilt werden.


Was ist eine Faszie und wie stellt man sich eine Distorsion vor?

Das Wort Faszie kommt von dem lateinischen Begriff fascia für „Band“ oder „Bandage“ - es bezeichnet die  Weichteil-Komponenten des Bindegewebes, die den ganzen Körper umhüllen, durchdringen und somit ein zusammenhängendes und verbindendes Netzwerk schaffen.

Es ist unser 6. Sinn und das größte Sinnesorgan des Menschen.

 

Das Bindegewebe hat vereinfacht betrachtet folgende wichtigen Hauptaufgaben:
    - Schmerzwahrnehmung

     -  Koordination
     -  Kraftübertragung

     -  Stütz- und Stoßdämpferfunktion

     - Transport von Nährstoffen
     -  Immunabwehrfunktion

Distorsionen sind Verformungen oder Verdrehungen von Bindegewebe. Dadurch kommt es zu Störungen einer oder mehrerer der genannten Hauptaufgaben. Ziel der FDM Behandlung ist es, die physiologische Form und somit die Aufgabe der Faszie wiederherzustellen.


Was ist ein Modell?

Grundsätzlich unterliegt jede Wissenschaft einem Gedankenmodell bzw. einer Vorstellung. Genauer Betrachtet handelt es sich dabei um ein abstrahiertes Abbild der Wirklichkeit. Im FDM bietet das Modell eine nachvollziehbare und logische Sichtweise für körperliche Beschwerden und deren Therapie.


Ist das FDM für Sportverletzungen geeignet?
Ja - das FDM ist eine ideale und höchst effiziente Methode um akute Sportverletzungen im Hobby- und Profibereich zu behandeln. Nach der Behandlung kann der Sport meist sofort wieder ausgeübt werden.

Aufgrund der vielzähligen Erfolge vor allem durch sofortige Schmerzfreiheit hält das FDM immer mehr Einzug in den Spitzensport.


Sind chronische Beschwerden behandelbar?
Eine FDM Behandlung ist grundsätzlich nicht angenehm, aber es verhilft zu einer rasch spürbaren Verbesserung der Lebensqualität bis hin zur kompletten Beseitigung der Probleme. Dabei spielt es keine Rolle welcher Körperteil schmerzt bzw. wie lange die Beschwerden bereits bestehen. Eine hoffnungsvolle Perspektive für Patienten mit langer Schmerzgeschichte.